Login Form

   

Besucherzähler  

Heute 8

Gestern 27

Woche 35

Monat 313

Insgesamt 56232

   

Die Landesalarm- und Warnzentrale alarmierte die Feuerwehr Hollersbach am Sonntag den 15.07.2018 um 17:00 Uhr zu einem Brand in Mittersill im Ortsteil Klausen.

Lageerkundung der FF Mittersill beim Eintreffen: Der zweite Stock und der Dachstuhl standen bereits in Brand. Es war vorerst noch unklar, ob sich Personen im Gebäude befinden

Die Feuerwehr Mittersill erhöhte umgehend die Alarmstufe auf Stufe 3.
Zwei Atemschutztrupps gingen sofort in den Innenangriff bzw. durchsuchten das Gebäude nach vermissten Personen.
Tanklöschfahrzeuge starteten umgehend den Außenangriff mittels Wasserwerfer

Es wurde keine Personen mehr im Gebäude gefunden und das Feuer konnte rasch eingedämmt werden. Insgesamt waren 10 Atemschutztrupps im Einsatz und löschten alle Glutnester ab.

Im Einsatz waren:
Feuerwehr Mittersill mit 41 Mann
Feuerwehr Stuhlfelden mit 25 Mann
Feuerwehr Hollersbach mit 38 Mann
Feuerwehr Zell am See mit 8 Mann(Atemschutzfahrzeug Pingzau)
Feuerwehr Saalfelden mit 4 Mann(Einsatzleitfahrzeug Pinzgau)
Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Fritzenwanger
Abschnittsfeuerwehrkommandant Peter Leo

  • 20180715_175809
  • Bild1
  • Bild2

Als die wir(Feuerwehr Hollersbach) gerade im Feuerwehrhaus Mittersill beim Auftanken der Atemschutzflaschen waren, wurde OFK Lerch durch die LAWZ zu einem weiteren Einsatz gerufen.

Einsatzbefehl: Verkehrsunfall bei der Einfahrt Hollersbach, keine eingeklemmte Person

Tank und KLF Hollersbach rückten umgehen aus, konnten aber am Einsatzort kein Fahrzeug mehr finden und konnte somit in Feuerwehrhaus einrücken

Feuerwehr Hollersbach war um 21:00 Uhr wieder Einsatzbereit