Login Form

   

Besucherzähler  

Heute 5

Gestern 18

Woche 111

Monat 524

Insgesamt 68412

   

Die Feuerwehr Hollersbach organisierte am Samstag, dem 23. März 2019 eine Großübung der Alarmstufe 3 beim Bauernhof „Holzlehen“ der Familie Dankl. Übungsannahme war ein Schwelbrand im Stallgebäude mit 2 vermissten Personen, wo im Ernstfall die Schlagkraft der eigenen Feuerwehr aufgrund der schwierigen Wasserbeförderung nicht ausreichend wäre und somit die Nachbarfeuerwehren Mittersill und Bramberg mitalarmiert werden.

Bereits bei der Anfahrt zum Übungsobjekt löste OFK OBI Stefan Lerch Alarmstufe 3 aus und konnte so auf die Unterstützung der benachbarten Feuerwehren zählen. Während die Mannschaften der ersteintreffenden Tanklöschfahrzeuge aus Hollersbach, Bramberg und Mittersill den Erstangriff und die Personenrettung durchführten, wurde von der Besatzung der beiden Kleinlöschfahrzeuge (Hollersbach KLF 1 und KLF 2) mit Unterstützung der Versorgungsfahrzeuge (LAST Mittersill und VF-A Bramberg) eine 1300 Meter lange Zubringerleitung gelegt. 

Die wesentlichen Aufgaben waren, das Wohngebäude zu schützen und zugleich den Brand im Stall zu dämmen.

Nach einer Stunde konnte schließlich die Übung beendet werden. Alle 86 beteiligten Feuerwehrmänner/-frauen trafen sich im Feuerwehrhaus der FF Hollersbach zur Nachbesprechung.  

OFK OBI Stefan Lerch bedankt sich bei allen beteiligten Kameraden und bei Abschnittskommandanten BR Peter Leo für seine Anwesenheit bei der Übung. 

 

Übungsdaten:
FF Hollersbach:
30 Mann/Frau
TLF 3000
KLF 1
KLF 2

FF Mittersill:
18 Mann
TLF 4000
RLF 2000
LAST (VF)

FF Bramberg:
38 Mann
MTF
KLF
TLF 4000
VF-A 

AFK des Abschnittes 3:

BR Peter Leo

 

  • holzlehen1
  • holzlehen2
  • holzlehen3
  • holzlehen4
  • holzlehen5